Joseph Ladislaus Jandera

Mostek, Mostecké Lázně

Joseph Ladislaus Jandera

Beitragvon Andi » Fr 11. Feb 2011, 20:08

berichtet 1830 in seinem Buch "Miletin in Böhmen":

XIX. Dorf Mastig.
Von diesem Dorfe, das im J. 1790 nebst dem
Mastiger Bade oder dem sogenannten Pfaffen
Brünnlein vierzehn Hausnummern zählte, gehör=
ten viere zur Herrschaft Forst, ein Haus zur
Herrschaft Wildschütz, zwei Häuser nach Mile=
tin, die übrigen aber zur Herrschaft Arnau.
(v. Schaller Topogr XVI.p.136). Gegen=
wärtig gehören davon 4 Häuser mit 35 Einwoh=
nern zur Herrschaft Miletin.


4 Häuser mit 35 Einwohnern, d.h. 9 pro (kleines?) Haus.
Genau wie in Franken hatte jedes Dorf zig Grundherren,
es gab "Gütige" und "weniger sozial Eingestellte".
Je nachdem bei welchem Grundherren der Zins bezahlt
werden mußte, hatte die Familie Glück oder halt nicht.
Jandera bewertet in seinem Buch auch die Grundherren.
Es könnte aber sein, daß er nach Soldat Schwejk-Art
den aktuellen Herren schön-geredet hat, eventuell um ihn
gnädiger zu stimmen?

(nachdem dieses Buch das Urheberrecht glücklich
überdauert hat, darf man es munter zitieren.)
Andi
 
Beiträge: 36
Registriert: Mo 7. Feb 2011, 00:31
Wohnort: Fahr am Main

Zurück zu Mastig, Mastigbad

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron